Zum Inhalt springen
Bernd Lange und Stefan Schostol Foto: Christoph Matterne
Bernd Lange und Stefan Schostok

31. Oktober 2018: Bernd Lange: Unser Europäer

Auf einer BezirksvertreterInnen-Versammlung wurden kürzlich die Kandidatinnen und Kandidaten des SPD-Bezirks Hannover für die im Juni 2019 stattfindende Europawahl festgelegt.

Der Europaabgeordnete Bernd Lange wurde dabei erwartungsgemäß auf den ersten Platz des Listenvoschlages aus dem SPD-Bezirk Hannover gesetzt. Ihm folgen Dr. Cornelia Ott (Hildesheim), Nils Hindersmann (Hannover) und Larissa Freudenberger (Göttingen).


Anfang Dezember findet in Berlin die abschließende BundesvertreterInnenversammlung zur Aufstellung der Bundesliste zur Europawahl statt.

Stefan Schostok hatte zuvor die Delegierten als Vorsitzender des SPD-Bezirks Hannover auf einen sehr intensiven Wahlkampf eingeschworen: "Bei der letzten Europawahl hat die SPD mit Martin Schulz 27,3 Prozent der Stimmen gewonnen. Dieses Ergebnis erneut zu erreichen, ist ein großer Ansporn für uns. Nur wenn wir die Idee, dass Staaten und Völker, über Grenzen hinweg in gemeinsamen Organen zusammenarbeiten, weiter nach vorne tragen und die Menschen nachhaltig von der europäischen Idee überzeugen, haben wir die Chance auf das Schaffen eines sozialen Europas wie wir es uns vorstellen."

Im folgenden findet sich die Übersicht der Kandidat*innen und der so genannten Hucke-Pack-Kandidat*innen:

1 Lange, Bernd Region Hannover Hindersmann, Nils Region Hannover
2 Ott, Dr. Cornelia Hildesheim Freudenberger, Larissa Göttingen
3 Hindersmann, Nils Region Hannover
4 Freudenberger, Larissa Göttingen

Als Delegierte zur Bundesdelegierten-Konferenz wurden Larissa Freudenberger (Göttingen), Amina Yousaf (Göttingen), Gabriele Lösekrug-Möller (Hameln-Pyrmont), Ulrich Watermann, (Hameln-Pyrmont), Kirsten Lühmann (Celle), Marco Albers (Region Hannover), Frank Straßburger (Region Hannover), Ramona Schumann (Region Hannover), Sandra Balzer (Hildesheim)m Hiltrud Lotze (Lüneburg) und Georgios Konstantopoulos (Hildesheim) gewählt.

Als Ersatzdelegierte zur Bundesdelegierten-Konferenz wurden Alexandra Dzaack (Region Hannover), René Laske (Hildesheim), Karin Marotte (Uelzen / Lüchow-Dannenberg), Sebastian Hahn (Göttingen), Carsten Runau (Schaumburg), Mirco Wagner (Lüneburg), Christian Böschen (Diepholz) und Dieter Schröder-Wrobel (Landkreis Harburg) gewählt.

Vorherige Meldung: Antrag Verkehrsberuhigung Winsener Landstraße in Fleestedt

Nächste Meldung: Bürgerdialog in Stelle

Alle Meldungen