Einsetzung einer Planungswerkstatt für das Gebiet Maschen – Ost

 

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,
namens der SPD-Fraktion stelle ich den Antrag, auf die Tagesordnung der Ortsratssitzung Maschen/ Horst/ Hörsten am 29. Januar 2014 folgenden Tagesordnungspunkt mit Beschlussfassung zu nehmen:
Einsetzung einer Planungswerkstatt für das Gebiet Maschen – Ost

SPD Fraktion Maschen-Horst-Hörsten
Andreas Rakowski │ Schwalbenweg 7 │ 21220 Seevetal


Gemeinde Seevetal
Die Bürgermeisterin

Kirchstraße 11
21218 Seevetal

 


Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,
namens der SPD-Fraktion stelle ich den Antrag, auf die Tagesordnung der Ortsratssitzung Maschen/ Horst/ Hörsten am 29. Januar 2014 folgenden Tagesordnungspunkt mit Beschlussfassung zu nehmen:
Einsetzung einer Planungswerkstatt für das Gebiet Maschen – Ost
(Zur Vereinfachung wird die Begrifflichkeit „Maschen – Ost“ für ein größeres Planungsgebiet in Maschen gewählt).
Im Namen der SPD-Fraktion im Ortsrat Maschen/Horst/Hörsten stellt der Unterzeichner den Antrag, das Gebiet Maschen – Ost in einer Planungswerkstatt, ergebnisoffen zu diskutieren. Die Planungswerkstatt sollte aus Vertretern aller Fraktionen und dem beratenden Mitglied Herrn Axel Bittner des Ortsrates Maschen/ Horst/ Hörsten und Vertretern der Verwaltung bestehen und unter Moderation eines Fachplanungsbüros stattfinden. Inhaltlich sollte die Planungswerkstatt sich mit der gesamten Thematik des Gebietes Maschen – Ost befassen, unteranderem mit der:
1. Nutzung
2. Bebauung
3. Natur
4. Verkehrliche Infrastruktur
Die Haupteinkaufsbereiche Meckelfeld, Hittfeld und Fleestedt funktionieren gut. Maschen gehört mit seiner Schulstraße noch zu den Hauptversorgungsbereichen. Leider ist in der „Schulstraße“ eine deutliche Abschwächung/ Verlagerung erkennbar, welche sich in den letzten Jahren verstärkt und manifestiert hat. Hier sind zwar Einzelhandelsgeschäfte in der Vergangenheit neu angesiedelt worden; diese verteilen sich aber sehr stark, insbesondere aufgrund der mit ca. 900 m relativ langen Schulstraße. Dieses war in der Vergangenheit auch durchaus so gewollt, um eine Attraktivitätssteigerung der Schulstraße zu erreichen. Es zeichnet sich allerdings ab, dass die Schulstraße sich zur Wohnstraße entwickelt, ohne die Möglichkeit einer Erweiterung und damit einer Verbesserung der Einkaufsstruktur Rechnung zu tragen.

Immer wieder wurde der Wunsch geäußert, in der Schulstraße einen weiteren Vollsortimenter zur Gewährleistung der Versorgungsfunktion anzusiedeln, um eine Aufwertung der bestehenden Geschäfte zu erreichen. Um diesem Wunsch nachzukommen, haben in den letzten Jahren zahlreiche Gespräche und Initiativen stattgefunden. Leider sind letztlich alle Versuche gescheitert. Heute muss man feststellen, dass keine Grundstücke für eine Ansiedelung eines Vollsortimenters mit ca. 1200 m² Verkaufsfläche plus Parkflächen zur Verfügung stehen.

Ebenso wurden immer wieder Angebote von Dritten abgegeben, die einen Vollsortimenter (>1200 m² Verkaufsfläche) außerhalb der Schulstraße errichten wollen. Dieses konnte nicht weiter verfolgt werden, da es den gegenwärtigen Leitlinien des F-Plan 2000 widerspricht.

Zu den Beratungen des F-Plan 2025 wurden im Ortsrat Maschen/ Horst/ Hörsten, Erweiterungsüberlegungen hinsichtlich Wohnen, Gewerbe und Sonderflächen, unter anderem in den Bereichen:

• Schulstraße (Wohnen, Einzelhandel)
• Sonnenblumenfeld (Sonderfläche)
• Alte B4/ Homsstraße westlich (Wohnen)
• Alte B4/ Homsstraße östlich (Wohnen und Gewerbe)
• Alte B4 beidseitig (Gewerbe)
• Maschener Schützenstraße/ Straße ohne Namen (Sport)
• Birkenmoor (Naturschutz und Naherholung)
• Verlegung der Homsstraße in Richtung Stelle
angestellt.

Damit nicht weiterhin eine Einzelfallbetrachtung im Vordergrund der Diskussion steht, ist für das vorgenannte Gebiet, eine ganzheitliche Betrachtung notwendig. Hier sollten in einem moderierten Verfahren - durch ein Fachplanungsbüro - Planungsstrategien und Ziele in einem ergebnisoffenen Dialog, entwickelt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Rakowski
 

 
    Arbeit     Kommunalpolitik     Umwelt und Nachhaltigkeit
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.